EU-Kampagne für gesunde Arbeitsplätze

U.a. mit Hilfe der Zeichentrickfigur Napo (www.napofilm.net) will man ueber Unfallgefahren aufklaeren.

15 % aller tödlichen Unfälle bei der Arbeit sind auf Instandhaltungsarbeiten zurückzuführen. Eine neue EU-Kampagne will dagegen angehen.


Datum:
28.09.2010
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


In Europa sind 10 bis 15 % aller tödlichen Unfälle bei der Arbeit auf Instandhaltungsarbeiten zurückzuführen - weil Arbeitsgeräte nicht in Ordnung sind, oder sie passieren während der Instandhaltungsarbeit selbst.

Mit ihrer neuen Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze“ will die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) das Bewusstsein für die Auswirkungen von vernachlässigten oder nicht ordnungsgemäßen Instandhaltungsarbeiten schärfen. Schlechtes Management von Instandhaltungstätigkeiten und -verfahren erhöhe das Risiko von Arbeitsunfällen in einer Vielzahl von Branchen. Bei einem der schwersten Vorfälle dieser Art in Europa, der Piper Alpha-Katastrophe im Jahr 1988, verwandelte sich die Öl- und Gasplattform in der Nordsee innerhalb von Sekunden in ein brennendes Inferno, in dem 167 Arbeitnehmer den Tod fanden - ein tragisches Beispiel der potenziellen Folgen unzureichender Instandhaltungsverfahren. László Andor, EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration, sieht in der Instandhaltung den Schlüsselbeitrag für gesunde Arbeitsplätze: "Unsere Strategie ist insgesamt darauf ausgerichtet, die Zahl aller arbeitsplatzbezogenen Unfälle in der EU in den nächsten Jahren um 25 Prozent zu senken. Diese Kampagne wird zur Sensibilisierung für instandhaltungsbezogene Risiken beitragen und dabei Menschenleben in ganz Europa retten und uns unserem Gesamtziel, nämlich sicherere und gesündere Arbeitsplätze zu schaffen, ein Stück näher bringen." Die Kampagne informiert Arbeitgeber und –nehmer über Pflichten, Risiken und Gefährdungen und liefert Handlungsansätze, die auf folgenden fünf Grundregeln basieren:
  • Planung
  • Sichere Gestaltung des Arbeitsbereiches
  • Verwendung geeigneter Ausrüstung
  • Durchführung nach Plan
  • Durchführung von Abschlussprüfungen.
Während der Europäischen Woche für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit (25. – 31.10.) finden zahlreiche Veranstaltungen zum Thema statt; außerdem führt die Agentur eeinen Wettbewerb für praktische Lösungen durch, die bekannt gemacht werden sollen. Mehr Infos dazu: http://osha.europa.eu/de/campaigns/hw2010/index_html
(SK)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.