Leitungswasser perfekter Durstlöscher

Verbraucherzentrale NRW bestätigt die Unbedenklichkeit von Leitungswasser


Datum:
19.03.2012
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


In punkto Qualität gibt es zwischen Leitungswasser und Mineralwasser aus dem Supermarkt keinen Unterschied. „Lei­tungswasser ist als Durstlöscher genauso gut geeignet wie abgefülltes Prickelwasser aus dem Handel", erklärt aktuell die Verbraucherzentrale NRW.

Das Grundwasser wird von örtlichen Wasserwerken so aufbereitet,  dass nahezu alle Schadstoffe herausgefiltert werden. Erst wenn es geprüft und für unbedenklich befunden werde, gelange das Leitungswasser vom Wasserwerk in die Haushalte, so die Verbraucherzentrale. Das Risiko, sich Schadstoffe über Lebensmittel einzuverleiben, sei um ein Vielfaches höher als die Aufnahme über Leitungswasser.

Statt überteuerte Wässer mit "Geschmack" zu kaufen, kann man sich also genauso gut selbst einen Mix zusammenstellen. Schon ein Schuss Johannisbeersirup auf einen Liter Leitungswasser ersetzt den teuren Wellness- oder Fitnessdrink aus dem Supermarkt. (SK

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.