Haftung: Fifty-fifty bei unklarem Unfall

Beide Beteiligte haften für den Unfall
© Foto: benjaminnolte/Fotolia

Behaupten nach einem Verkehrsunfall beide Beteiligte, der jeweils andere sei schuld (weil der jeweils andere die Spur gewechselt habe), haften beide zu gleichen Teilen für den Unfallschaden. Voraussetzung ist, dass der Sachverhalt nicht aufgeklärt werden kann.


Datum:
05.08.2017
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Wie die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet, war ein Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug auf der linken Spur der Autobahn gefahren, rechts neben ihm fuhr ein BMW. Beide Fahrer behaupteten, es sei zum Unfall gekommen, weil der jeweils andere die Spur gewechselt habe. Am Lkw entstand ein Schaden von etwa 3500 Euro, die Hälfte davon forderte der Lkw-Eigentümer von der Halterin des BMW ein.

Zu Recht: Denn in diesem Fall konnte der Unfallsachverständige aufgrund fehlender Unfallspuren auf der Fahrbahn nicht feststellen, welcher Fahrer seinen Fahrstreifen verlassen hatte. Die Haftung erfolgt nach der Betriebsgefahr der Fahrzeuge. Auch wenn diese bei einem Lkw höher liege als bei einem Pkw, komme nur eine Haftungsverteilung von jeweils 50 Prozent in Betracht. Bei dem Sattelzug habe sich keine typische Gefahr eines Lastwagens realisiert, sondern lediglich die eines Kraftfahrzeugs.

Amtsgericht Hamburg
Urteil vom 3.3.2016 Aktenzeichen 16 C 38/15

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.