Keine Abmahnung wegen einmaliger Verspätung

Einmal eine Viertelstunde zu spät kommen gilt als "geringfügiges Fehlverhalten"
© Foto: Maciej Noskowski/BIM/iStock

Ein Arbeitgeber darf einen Arbeitnehmer nicht wegen eines geringfügigen Arbeitsverstoßes abmahnen.


Datum:
20.07.2016
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


In einem in Leipzig verhandelten Fall war eine Arbeitnehmerin ein einziges Mal 13 Minuten zu spät zur Arbeit erschienen. Sie erhielt daraufhin eine schriftliche Abmahnung mit Eintrag in die Personalakte. Die Frau hielt dies für übertrieben und verlangte, die Eintragung wieder zu entfernen.

Das Arbeitsgericht Leipzig gab der Angestellten Recht. Darüber informiert die D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice). Bei Gericht hieß es, Grundvoraussetzung für eine Abmahnung sei ein objektiver Verstoß gegen die arbeitsvertraglichen Pflichten. Dieser Verstoß liege hier mit der Verspätung zwar vor.

Aber: Der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit sei nicht gewahrt. Die einmalige Verspätung um wenige Minuten stelle nur ein geringfügiges Fehlverhalten dar. Eine einfache Ermahnung, die keine Androhung einer Kündigung enthalte und nicht in die Personalakte komme, wäre hier ausreichend gewesen.

Arbeitsgericht Leipzig
Urteil vom 23. Juli 2015
Aktenzeichen 8 Ca 532/15

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.