Linientreue gefragt

Nur innerhalb der weißen Markierungen ist Parken erlaubt. Wer drauf steht kann abgeschleppt werden.


Datum:
09.02.2008
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Die Klägerin parkte ihr Auto 60 Zentimenter vom Bordstein teils auf den weißen Begrenzungs­linien, es ragte aber nicht dar­über hinaus. Da Straßenbahnen das Kfz nur mit Einweisung passieren konnten, ließ die Polizei das Auto der Klägerin umsetzen, sie sollte die Gebühren zahlen. Die dagegen gerichtete Klage blieb erfolglos. Die Umsetzung sei rechtmäßig gewesen: Ausdrücklich erlaubt ist nur das Parken innerhalb der Parkflächenmarkierungen. Parken auf oder außerhalb einer weißen Parkflächenmarkierung sei zwar für sich genommen nicht ordnungswidrig. Man müsse sich aber vergewissern, dass kein anderweitiger Verkehrsverstoß – wie hier: Parken im Fahrraum von Schienenfahrzeugen – hinzukomme. Verwaltungsgericht Berlin, Urteil vom 20.9.2007, AZ: VG 11 A 884.06

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.