Viele Daten in Flensburg gelöscht

© Foto: picture alliance/dpa/Carsten Rehder

Zum 1. Mai 2014 wurde in Deutschland ein neues Punktesystem eingeführt. Seitdem gibt es weniger "Verkehrssünder" im Fahreignungsregister.


Datum:
25.03.2015
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Bei der Umstellung auf das neue Punktesystem für Verkehrssünder wurden rund 148.000 Autofahrer aus dem digitalen Bestand im deutschen Fahreignungsregister (FAER) Flensburg gelöscht. Das geht aus einer Auswertung des Bundesverkehrsministeriums nach den ersten Monaten mit den neuen Regeln hervor. Seit dem 1. Mai 2014 werden im Wesentlichen nur noch Verstöße gespeichert, die sicherheitsgefährdend sind. Punkte für leichtere Ordnungswidrigkeiten entfielen.

Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sagte der Deutschen Presse-Agentur, das System sei einfacher, klarer und verständlicher geworden. Die Erwartungen, dass zahlreiche Verstöße und Betroffene aus dem Register fallen würden, hätten sich bestätigt. Neben dem bereits umgestellten digitalen Bestand gibt es beim Flensburger Kraftfahrt-Bundesamt auch Papierakten, die noch umgestellt werden. Insgesamt sind derzeit rund 8,6 Millionen Autofahrer wegen schwerer Verstöße am Steuer erfasst, die meisten sind Männer. Im November 2013 waren es 8,9 Millionen gewesen. (Quelle: dpa)

Tipp: Wer online seinen Punktestand abfragen möchte, kann dies beim KBA unter folgender Internetadresse tun unter http://www.kba-online.de

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.