Ware abgestellt: Fahrer haftet für Diebstahl

Der Fahrer muss sicher stellen, dass abgestellte Ware nicht gestohlen wird
© Foto: panthermedia/DAUPHIN Arnaud

Wer zu übergebendes Transportgut als Frachtführer unbeaufsichtigt abstellt, haftet grundsätzlich, wenn die Ware abhanden kommt.


Datum:
05.01.2019
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


In dem verhandelten Fall hatte der Fahrer des Frachtführers das wertvolle Transportgut vor dem unbeaufsichtigten Lager des Empfängers abgestellt - von dort wurde es gestohlen. Der Fahrer ist hier leichtfertig vorgegangen, sodass er für den Verlust vollumfänglich haftet. Es lag keine ordnungsgemäße Ablieferung vor. Auch nicht, wenn dies zuvor schon verschiedene Male gemacht worden ist. Etwas anderes würde nur gelten, wenn der Empfänger mit dem Frachtführer ausdrücklich vereinbart hätte, dass so verfahren werden soll. Das war hier nicht der Fall. So bedeutet das Abstellen wertvoller Ware vor dem verlassenen Lager besondere Fahrlässigkeit und damit Leichtfertigkeit. Auch dem Fahrer musste sich das Risiko eines Schadenseintritts aufdrängen.

Oberlandesgericht München
Hinweisbeschluss vom 5.3.2018
Aktenzeichen 7 U 4136/17

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.