"Car Cam" hält Verkehrsgeschehen fest

Fummeliger und wenig stabil wirkender Kunststoffhalter
© Foto: Jan Burgdorf

Mit einer Mini-Kamera lässt sich das Verkehrsgeschehen aufzeichnen.


Datum:
08.02.2014
Autor:
Jan Burgdorf

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Vor allem in Russland geht der Trend hin zur persönlichen Verkehrsüberwachung per Onboard-Kamera. Mit der "Car Cam" bietet Arival auch für den deutschen Markt eine passende Mini-Kamera an, mit der sich das Verkehrsgeschehen festhalten lässt. Deren Bedienung gestaltet sich aufgrund ihrer Größe zwar etwas fummelig, dafür liefert ihr 140-Grad-Weitwinkelobjektiv scharfe Bilder. Letztere werden im internen 512-MB-Speicher abgelegt. Dieser lässt sich zusätzlich um eine 32 GB große Micro-SD-Karte erweitern, die allerdings nicht zum Lieferumfang gehört. Mit dabei ist dafür immer ein GPS-Modul, das Position, Uhrzeit, Datum und Geschwindigkeit genau im Bild festhält. Alternativ bietet die Car Cam auch eine Fotofunktion. Zwangsweise klein fällt der 1,5 Zoll große Bildschirm aus. Weshalb es sich empfiehlt, die Filme per mitgeliefertem USB-Kabel auf einen Rechner zu übertragen. Die Kamera kostet 129 Euro.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.