D-Days – Renault erobert das Verteilersegment

Renault Trucks präsentierte seine neue Verteilerpalette
© Foto: VR/G. Grünig

Mit aktuell sechs Baureihen bietet Renault Trucks ein breit gefächertes Angebot in der Verteiler-Baureihe.


Datum:
13.06.2014
Autor:
Gerhard Gruenig

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


F-Lyon. Anlässlich der „Distribution Days“ am 11. und 12. Juni bot sich die Gelegenheit, die neue Verteiler-Range von Renault Trucks zu testen. Neben den umfassenden Modellpflegen der D-Baureihe und der Adaption des von der PKW-Sparte übernommenen neuen „Master“ präsentierten die Franzosen mit dem „D Cab 2m“ einen neuen, kompakten Verteiler-LKW. Zudem soll der „D Access“, ein in Kooperation mit dem englischen Hersteller Dennis-Eagle entwickelter Low-Entry-LKW, frischen Wind ins Kommunal-Segment bringen.

Bei der Entwicklung der neuen Fahrzeugbaureihen standen nach Aussage von Patrice Paletto, Vice President Product Management, „vor allem Zuverlässigkeit, Qualität und Benutzerfreundlichkeit im Vordergrund.“ „Zudem zeigen wir ein komplett überarbeitetes Angebot an Euro-6-Motoren und präsentieren zahlreiche Ergonomieverbesserungen und unser neues, in unseren Augen selbstbewussteres Design.“

Zu den bereits bekannten Modellen der D-Baureihe, „D cab 2.1m“ (10 bis 18 t), „D WIDE“ (16 t bis 26 t) sowie „D ACCESS“ (18 bis 26 t), ergänzt künftig ein weiteres Modell das Angebot: der „D Cab 2 m“ – ein LKW für den städtischen Verteilerverkehr in der Tonnage von 3,5 bis 7,5 t. Für Vortrieb sorgen in der D-Baureihe Vier- (DTI 5) und Sechszylinder (DTI8)-Motoren im Bereich von 210 bis 320 PS. Der DTI 5 mit 240 PS ist nach Aussage von Renault Trucks der marktweit leistungsstärkste Motor seiner Klasse.

Die Fahrzeuge der neuen D-Baureihe wurden in Zusammenarbeit mit Kunden entwickelt. Eine der Forderungen war, dass die Antriebe bereits an niedriger Drehzahl ein hohes Drehmoment entwickeln. Mit maximalem Moment schon ab 900 Touren hat Renault Trucks diese Forderung erfüllt. Zudem wurde auch bei den Varianten mit Automatik der Kraftstoffverbrauch reduziert. Serienmäßig sind jetzt automatisierte Getriebe, die nach Angaben des Herstellers den Kraftstoffverbrauch reduzieren und die Wartungskosten niedrige halten. Neu ist die optionale Ausstattung der Baureihen „D Cab 2.1m“ „D WIDE“ mit dem Optifuel Programm. Durch die Optifuel Infomax Software mit Verbrauchsüberwachung und -analyse sowie der Kombination mit einem Fahrertraining soll sich der Flottenverbrauch um bis zu 15 Prozent reduzieren.

Von den neuen Fahrzeuggenerationen bietet Renault Trucks über hundert Varianten an. Optimierte Vorrüstungen sollen künftig die Arbeit der Aufbauhersteller erleichtern. Vom Eingang der Bestellung an haben die Aufbauhersteller auf einem speziellen Webportal Zugriff auf sämtliche Pläne des Fahrzeugs. So können sie ihre Arbeit besser planen und den Zeitaufwand beim Aufbau um bis zu 20 Prozent reduzieren. (gg)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.