Noteboom: Geteilte Achse für Tieflader

Noteboom verspricht ein niedrigeres Eigengewicht
© Foto: Nooteboom

Nooteboom präsentiert auf der RAI-Messe vom 20. bis 24. Oktober in Amsterdam seine neue, "Manoovr" genannte Fahrzeuggeneration.


Datum:
13.09.2015
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Das Highlight der Semitieflader mit drei bis zehn Achsen ist die neu entwickelte geteilte Achse. Diese soll europaweit eine Achslast von zwölf Tonnen ermöglichen - bei entsprechenden Ausnahmegenehmigungen. Die stufenlos regulierbare Ladeflächenhöhe gibt der Hersteller mit ab 780 Millimeter bei einem Ausgleichshub von 500 Millimeter an, der maximale Lenkeinschlag liegt bei 70 Grad. Zusätzlich verspricht Nooteboom einen geringen Reifenverschleiß, weil das Spurverhalten der Achsen auf jeder der stufenlos regulierbaren Fahrhöhen zu 100 Prozent gleich bleibe.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.