Zwei neue Kriechgänge bei Volvo

Das neue Getriebe ermöglicht Zuggewichte von bis zu 325 Tonnen 
© Foto: Volvo Trucks

Das neue „I-Shift-Crawler“-Getriebe soll FH 16, FH und FMX für schwerste Lasten fit machen.


Datum:
16.03.2016
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Ismaning. Volvo schließt nach und nach die allerletzten Lücken seines Lkw-Programms. Letzte Neuheit für FH 16, FH und FMX ist das „I-Shift-Crawler“-Getriebe, mit dem sich die Schweden für Schwertransporte fit machen. Anders als beim Mercedes Actros SLT eine Turboretarder-Kupplung, sorgen beim Volvo wahlweise ein oder zwei ins I-Shift integrierte Kriechgänge dafür, dass FH und FMX auch mit einem Gesamtzuggewicht von bis zu 325 Tonnen aus dem Stand anfahren können sollen, ohne die Kupplung zu ruinieren.

Das Getriebe ist als Direkt- oder Overdrive-Getriebe mit einem oder zwei Kriechgängen erhältlich. Außerdem können zwei Rückwärtskriechgänge spezifiziert werden. Die Übersetzungen bei der Eingang-Version gibt Volvo mit 19:1, bzw. 17:1 beim Overdrive an. Beim Zweigang-Crawler beträgt das niedrigste Übersetzungsverhältnis 32:1. Das erlaubten niedrigste Geschwindigkeiten von 0,5 bis 2 km/h. Um den hohen Lasten standzuhalten, haben die Entwickler mehrere Komponenten aus hochfesten Materialien hergestellt. Weshalb das Getriebe auch zwölf Zentimeter länger baut als eine normale I-Shift-Einheit. (bj)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.