A 20: Rückbau beim Autobahnloch hat begonnen

In beide Richtungen ist die A 20 eingebrochen. Nun wird der zerbrochene Teil vollständig abgerissen
© Foto: Bernd Wüstneck/dpa/picture-alliance

Es tut sich endlich was an der Pannenautobahn A 20: Erste Abbrucharbeiten haben begonnen. Die Behelfsbrücke soll Ende des Sommers stehen.


Datum:
05.04.2018
Autor:
Julia Thomsen

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Tribsees. Beim Autobahnloch an der A 20 bei Tribsees haben am Donnerstag die Arbeiten zum Rückbau des beschädigten Straßendamms begonnen. In den kommenden Wochen werden die Asphalt- und die darunterliegenden Schichten abgetragen. Das Auftragsvolumen betrage rund 1,4 Millionen Euro, hieß es aus dem Verkehrsministerium.

Die Arbeiten dienen dazu, die Autobahn während der mehrjährigen Instandsetzung auf einer Spur pro Richtung befahrbar zu machen. Diese Arbeiten seien an ein Tochterunternehmen einer niederländischen Firma vergeben worden, die ausschließlich Behelfsbrücken in Deutschland anbiete. Die Brückenelemente sollen voraussichtlich Mitte des Sommers geliefert und installiert werden. Das Auftragsvolumen für diesen Bauabschnitt liege bei gut 12 Millionen Euro.

Es sei ein ehrgeiziges Ziel, bis Ende des Sommers die Behelfsbrücke in Betrieb nehmen zu können, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD). Vor dem Brückenbau müssten die Verankerungen der Brücke im Boden mit Hilfe von Bohrpfählen installiert werden. Pegel ging davon aus, dass dieser Auftrag bis Ende April erteilt werden kann. (dpa)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.