ACEA fordert Augenmaß bei CO2-Grenzwerten für Lkw

Ab 2025 sollen erstmals auch für neue Lkw unionsweit CO2-Grenzwerte gelten
© Foto: Kara/stock.adobe.com

Der europäische Herstellerverband hat die EU-Kommission eine Woche, bevor sie erstmals Vorschläge für den künftig zulässigen Kohlendioxid-Ausstoß von neuen Lastwagen macht, vor zu ambitionierten Vorgaben gewarnt.


Datum:
09.05.2018
Autor:
André Gieße

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Brüssel. Die Europäische Kommission will voraussichtlich am 16. Mai erstmals Vorschläge für CO2-Grenzwerte bei Lkw machen. Aus diesem Grund hat jetzt die Vereinigung der europäischen Fahrzeughersteller (ACEA) von zu ambitionierten Vorgaben abgeraten. Sie bat am Mittwoch in einer Mitteilung die EU-Politiker, die Komplexität des Nutzfahrzeugmarktes zu berücksichtigen, und warnte vor überzogenen Standards. Der Herstellerverband sprach sich dagegen aus, das im Pkw-Bereich anvisierte EU-Ziel zur CO2-Minderung einfach auf den Lkw-Bereich zu übertragen. Dort sollen Neuwagen bis 2025 im Schnitt zunächst 15 Prozent weniger Kohlendioxid ausstoßen, bis 2030 dann 30 Prozent weniger.

„Im Gegensatz zu Pkw sind Lkw keine Konsumgüter. Sie sind Arbeitsgeräte, die von kleinen und großen Unternehmen gleichermaßen verwendet werden“, erklärte ACEA-Generalsekretär Erik Jonnaert. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Einsatzgebiete und Anforderungen gebe es Tausende verschiedene Bauarten und Größen von Lkw. Zudem betonte er, dass der Straßengüterverkehr zwar ein Fünftel der verkehrsbedingten CO2-Emissionen in der Europäischen Union verursache, Lkw dort aber auch mehr als 70 Prozent der im Landverkehr transportierten Güter befördern. Jonnaert lehnte auch die Forderung 35 führende europäische Logistiker, Spediteure und Handelsunternehmen, wonach die CO2-Emissionen bei Lkw bis 2025 um 24 Prozent sinken sollten. (ag)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.