Am Rande: Lkw-Fahrer bezahlt Strafzettel mit Falschgeld

Strafzettel sind stets mit echtem Geld zu bezahlen
© Foto: CITYPRESS24/picture-alliance

15 Euro Verwarngeld sollte ein Lkw-Fahrer an einen Beamten des BAG zahlen - doch der Schein fühlte sich seltsam an.


Datum:
22.01.2018
Autor:
Stefanie Nonnenmann

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Kodersdorf. Eine Ordnungswidrigkeit mit Falschgeld begleichen - und die Blüte dann noch einen Polizeibeamten in die Hand drücken? Das sollte man besser bleiben lassen.

Ein 50-jähriger Lastwagenfahrer wollte auf dem Parkplatz Wiesaer Forst bei Kodersdorf (Sachsen) an der Autobahn A4 ein Verwarngeld in Höhe von 15 Euro mit einem falschen 20-Euro-Schein bezahlen. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatten die Beamten des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) den Verdacht auf Falschgeld, weil der Schein sich merkwürdig anfühlte. Ein UV-Test brachte dann ans Licht: Der Zwanziger war eine Blüte. Der Schein wurde eingezogen und gegen den Fahrer eine Anzeige wegen Inverkehrbringens von Falschgeld erstattet. (dpa)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.