AMÖ rechnet mit kräftig steigenden Fahrerlöhnen

Fahrer für Umzugsfirmen werden knapp
© Foto: Picture Alliance

Der Fachkräftemangel, vor allem bei den Fahrern, macht den Möbelspediteuren zu schaffen.


Datum:
24.09.2013
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


„Die Personalsituation ist unsere größte Schwierigkeit“, sagte Gert Hebert, Präsident des Bundesverbandes Möbelspedition und Logistik AMÖ auf einer Pressekonferenz im Vorfeld der AMÖ-Jahrestagung in Kassel. Johannes Röhr, Vizepräsident der AMÖ und Inhaber der Möbelspedition Anton Röhr, sieht ein „Riesenproblem“ auf die Branche zukommen. Es sei schwierig, die aufgrund des Alters ausscheidenden Fahrer zu ersetzen. Die Möbelspeditionen hätten im Vergleich zu anderen Transportunternehmen das Manko, dass von den Fahrern auch handwerkliches Geschick und körperliche Arbeit beim Aus- und Einladen und Auf- und Abbauen der Möbel verlangt werde. „Wir gehen in die Schulen und versuchen die Menschen zu begeistern. Aber es ist schwierig, Nachwuchs zu finden“, sagte Röhr.

Röhr sieht zwei Möglichkeiten zur Behebung des Problems: Entweder müsse man die Fahrerlöhne anheben, „und zwar auf weit über 3000 Euro im Durchschnitt“. Derzeit würden Fahrer je nach Einsatzgebiet unterschiedlich entlohnt.  Als Einstiegsgehalt für die reine Fahrertätigkeit nannte er 1800 bis 2000 Euro. Ein Fahrer, der jedoch hochsensible Ware befördert und pro Tag an mehrere Stellen anfährt, könne schon heute zwischen 2800 und 3500 Euro verdienen. Die Anhebung der Löhne hätte aber entsprechende Preissteigerungen für die Kunden zur Folge. Als zweite Möglichkeit zur Bewältigung des Fahrermangels käme die Beschäftigung von Fahrern aus dem Ausland in Frage. (cd)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.