Ausbau der A7 ab März 2014

Wenn die Bauarbeiten für den Ausbau der A7 beginnen, wird mit Chaos gerechnet
© Foto: Picture Alliance/dpa/Daniel Friedrichs

Die Transportwirtschaft sieht das Projekt mit gemischten Gefühlen. Obwohl der Ausbau dringend nötig ist, wird ein jahrelanges Verkehrschaos befüchtet.


Datum:
15.01.2014
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Der Ausbau der A7 zwischen dem Elbtunnel und dem Dreieck Bordesholm nördlich von Neumünster wird bereits im März dieses Jahres gestartet. Dann beginnen die vorbereitenden Arbeiten für den Abriss und den Neubau der Langenfelder Brücke im Bereich der Anschlusstelle Stellingen. Das teilte Klaus Franke vom Amt Verkehr und Straßenwesen der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation am Montag in Harrislee mit.

Derzeit läuft auch die finale Phase der Auftragsvergabe für den Ausbau zwischen dem Dreieck-Nordwest und dem Dreieck Bordesholm. Hier sollen die Arbeiten im Herbst beginnen. Gebaut wird in öffentlich-privater Partnerschaft (ÖPP). Die A7 wird im Hamburger Stadtgebiet auf acht Spuren und in Schleswig-Holstein auf sechs Spuren erweitert.

Die Transportwirtschaft sieht das Projekt mit gemischten Gefühlen. Einerseits ist der Ausbau dringend notwendig, andererseits droht jahrelanges Verkehrschaos an einem wichtigen Knotenpunkt – auch der Hamburger Hafen könnte in Mitleidenschaft gezogen werden. Entlastungsprojekte wie die A20 werden nicht rechtzeitig fertig. Die Verkehrsbehörden beider Länder stellten in Harrislee auch das begleitende Verkehrsmanagement vor. Beispielsweise soll während der gesamten Bauzeit die Zahl der Fahrspuren auf dem bisherigen Niveau bleiben – allerdings werden die Spuren verengt. Außerdem sind umfangreiche Informationsmaßnahmen bis hin zu einer A7-App in Vorbereitung. Der ÖPNV soll während der Bauphase verstärkt werden, um Pendler auf die Schiene zu locken.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.