Bauarbeiten auf A1 und A7 - Staus bei Hamburg erwartet

Bei Hamburg Billstedt werden am Wochenende lange Staus erwartet
© Foto: Ulrich Perrey

Sanierung, Ausbau und Brückenprüfung - auf der A 1 und der A 7 wird am Wochenende wieder gebaut. Die Hamburger Verkehrsbehörde warnt vor Staus.


Datum:
07.09.2018
Autor:
Martin Orthuber

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Hamburg. Autofahrer müssen am Wochenende auf der A1 und der A7 erneut mit langen Staus im Raum Hamburg rechnen. Auf der A 1 in Richtung Bremen wird zwischen Billstedt und Moorfleet gebaut. Von Freitagabend, 20 Uhr, bis Montagmorgen, 5 Uhr, werde nur einer der drei Fahrstreifen befahrbar sein, teilte die Hamburger Verkehrsbehörde mit.

Auch die Überprüfung der Norderelbbrücke gehe weiter. Darum werden im Bereich der Elbquerung am Samstagnachmittag und am Sonntagvormittag nur zwei von drei Fahrspuren in beiden Richtungen zur Verfügung stehen. Es sei mit erheblichen Behinderungen zu rechnen, hieß es.

Auf der A 7 ist in der Nacht zum Sonntag eine Sperrung der Fahrbahn in Richtung Süden wegen Brückenbauarbeiten geplant. Der Abschnitt zwischen Quickborn (Kreis Pinneberg) und Hamburg-Schnelsen-Nord wird von Samstagabend 21 Uhr bis Sonntagmorgen 9 Uhr nicht befahrbar sein, wie das Baukonsortium Via Solutions Nord mitteilte. Eine Umleitung ist eingerichtet.

Der Ausbau der Autobahn 7 zwischen Hamburg und Bordesholm auf sechs Spuren nähert sich dem Ende. Ab Samstag soll der Verkehr zwischen Quickborn und dem Rastplatz Bönningstedt nördlich von Hamburg wieder auf beiden Richtungsfahrbahnen fließen. Autofahrer in Richtung Flensburg/Kiel sind darum von der nächtlichen Sperrung nicht betroffen. Allerdings sind in dem Bereich noch Restarbeiten zu erledigen, weswegen zunächst nur zwei Fahrspuren in jede Richtung zur Verfügung stehen werden. Erst ab Ende Oktober können Autofahrer zwischen Kaltenkirchen und der Landesgrenze alle sechs Spuren nutzen.

Bis zum Jahresende sollen die übrigen Baustellen verschwinden, mit Ausnahme eines Drei-Kilometer-Abschnitts bei Neumünster und des Bereichs um den Lärmschutzdeckel bei Hamburg-Schnelsen. In der zweiten Jahreshälfte 2019 soll der Verkehr dann auf den gesamten 65 Kilometern zwischen dem Dreieck Hamburg-Nordwest und Bordesholm komplett freigegeben werden. (dpa)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.