Bayern: Mehr als 800 kontrollierte Lkw und Busse mit Mängeln

Die Polizei in Bayern kontrollierte zahlreiche Lkw
© Foto: Uli Deck/dpa/picture-alliance

Die Verkehrspolizei kontrollierte Mitte Oktober fast 2500 Lkw im Freistaat. In zahlreichen Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt.


Datum:
22.10.2018
Autor:
Stefanie Nonnenmann

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


München. Von rund 2600 in Bayern kontrollierten Lastwagen und Bussen waren mehr als 800 mangelhaft. Diese Bilanz zog Innenminister Joachim Herrmann (CSU) Mitte Oktober nach einer zweitägigen Schwerpunktkontrolle. Für die europaweite Aktion „Truck and Bus” überprüfte die Verkehrspolizei in der dreitten Oktoberwoche 2421 Lastwagen und 173 Omnibusse. In 49 Fällen untersagten die Beamten die Weiterfahrt - wegen erheblicher technischer Mängel oder massiver Überschreitung der Lenkzeiten. Mangelhaft waren bei vielen Lastwagen unter anderem die Reifen, die Bremsen oder das Fahrgestell.

„Mit den Kontrollen bekämpfen wir die Hauptursachen für schwere Unfälle: nicht angepasste Geschwindigkeit, Übermüdung und technische Mängel”, so Herrmann. Er kündigte weiterhin konsequente Kontrollen an. (dpa)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.