Bundesrat will Maut-Ausnahmen für Landwirte und Müllwagen

Unter anderem möchte der Bundesrat Müllfahrzeuge von der Lkw-Maut befreien
© Foto: Ssogras/Fotolia

Landwirtschaftliche Transporte, Müllwagen und E-Lkw – die Bundesländer haben sich am Freitag für eine Befreiung von der Lkw-Maut für bestimmte Fahrzeuge ausgesprochen.


Datum:
06.07.2018
Autor:
Julia Thomsen

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Berlin. Der Bundesrat hat am Freitag über die geplanten höheren Lkw-Mautsätze ab 2019 sowie die bereits seit 1. Juli auf allen Bundesstraßen fällige Lkw-Maut beraten. In seiner Stellungnahme zum Regierungsentwurf fordert er, land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge auch weiterhin insgesamt von der Mautpflicht auszunehmen. Dies soll auch für Fahrzeuge gelten, die schneller als 40 Stundenkilometer fahren können und mit denen Agrargüter transportiert werden.

Durch eine von den Ländern geforderte Übergangsregelung soll sichergestellt werden, dass die sogenannte Bauernmaut entgegen der ab 1. Juli geltenden Rechtslage für die Mautpflicht auf Bundesstraßen erst gar nicht erhoben wird.

Länder für Mautbefreiung von E-Lkw

Die Länder wollen zudem prüfen lassen, inwieweit Fahrzeuge der kommunalen Daseinsvorsorge, also etwa Müllwagen, von der Maut befreit werden können. Die mit der Maut verfolgte Verlagerung von Transporten auf die Schiene oder Schiffe sei bei Haushalts- und Gewerbeabfällen oft weder möglich noch sinnvoll. Von der Lkw-Maut ausgenommen sind bereits Fahrzeuge von Straßenreinigung und Winterdienst. Außerdem macht sich der Bundesrat dafür stark, bei der geplanten Einbeziehung von Lärmkosten in die Lkw-Maut stärker nach Tageszeit zu unterscheiden und nächtliche Fahrten etwas teurer zu machen.

Ausdrückliche Unterstützung des Bundesrates findet hingegen die geplante Mautbefreiung für Elektro-Lkw. Plug-In-Hybrid-Lkw dagegen wollen die Länder erst ab einer Reichweite von 40 Kilometern von der Maut befreien lassen. Nur dann seien positive Effekte auf Schadstoffemissionen, Luft- und Lärmbelastung zu erwarten, heißt es zu Begründung. (dpa/jt)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.