Bundesregierung setzt auf 24-Stunden-Baustellen

An 41 Autobahnstellen wird derzeit rund um die Uhr gearbeitet
© Foto: Daniel Reinhardt/dpa/picture-alliance

In ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion betont die Bundesregierung, dass 24-Stunden-Baustellen zur Verkürzung von Bauzeiten geeignet sind.


Datum:
04.04.2018
Autor:
Stefanie Nonnenmann

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Berlin. Die Bundesregierung sieht das Instrument der 24-Stunden-Baustelle als geeignet an, um die Bauzeit bei Bundesfernstraßen zu verkürzen, „sofern die entsprechenden Voraussetzungen gegeben sind”. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Der Bund habe für die Bundesfernstraßen bundeseinheitliche Vorgaben und Regelungen für ein wirksames Baustellen- beziehungsweise Arbeitsstellenmanagement getroffen, heißt es in der Antwort, in der auch darauf hingewiesen wird, dass derzeit auf 41 Autobahnbaustellen zumindest zeitweise „rund um die Uhr“ gearbeitet werde.

Prämienzahlungen für Bauunternehmen, die schneller als vereinbart mit einer Baumaßnahme fertig werden, sieht die Bundesregierung der Vorlage zufolge ebenfalls als möglich an. Als Instrument zur Bauzeitverkürzung auf Bundesautobahnen könne eine Beschleunigungsvergütung nach den für EU-weite Vergaben geltenden Rechtsvorschriften vereinbart werden, „wenn die Fertigstellung der Baumaßnahme vor Ablauf der Vertragsfristen erhebliche Vorteile bringt“, schreibt die Regierung. (sno)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.