Deutsche "Doppelbesteuerung"

Mit nicht originalen Tanks kann es Probleme geben

Dänen wehren sich in Brüssel gegen Extra-Steuer auf Diesel.


Datum:
22.12.2010
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Proteste der dänischen Transportorganisation ITD in Brüssel zeigen offenbar Wirkung. Anlass ist die "Doppelbesteuerung" von mitgeführtem Treibstoff im LKW-Tank, wenn dieser nicht dem originalen Werkszustand entspricht. Das war selbst dann der Fall, wenn der aus praktischen Gründen vorgenommene Umbau das gleiche oder ein niedrigeres Fassungsvermögen aufwies. Unter anderem an der deutsch-dänischen Grenze wurden Fahrer bzw. deren Arbeitgeber nach Kontrollen zur Kasse gebeten, obwohl der Diesel beim Kauf in einem anderen Land eigentlich schon versteuert worden war. Spätestens bei der Sitzung am 18. Februar will der Steuerausschuss der EU-Kommission eine Lösung präsentieren.
(mo/Foto: ddp)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.