Die Gefahr lauert am Baustellenende

Die verengte Fahrbahn hat keinen Einfluss auf das Unfallrisiko in Autobahnbaustellen (ddp/Philipp Guelland)

Laut einer Studie der TU Dresden ist das Unfallrisiko am Ende von Autobahnbaustellen deutlich höher als auf freien Abschnitten.


Datum:
03.08.2010
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Dresden. Auf deutschen Autobahnen kommt es in Baustellen in der Regel häufiger zu Unfällen als auf freien Abschnitten. Das ist das Ergebnis einer im Auftrag der Unfallforschung der Versicherer (UDV) durchgeführten Studie der TU Dresden.

Die Forscher haben das Unfallgeschehen an zwölf Autobahnbaustellen mit einer Gesamtlänge von 68 Kilometern analysiert. Fünf davon nahmen sie genauer unter die Lupe. Dabei kam außerdem heraus, dass die Strecken innerhalb von Baustellen unabhängig von ihrer Breite und der zulässigen Höchstgeschwindigkeit mitunter sogar sicherer als frei befahrbare Abschnitte sind.

Probleme bestehen aber an Überleitungen, Verschwenkungen und Behelfsanschlussstellen mit verkürzten Auf- und Abfahrten. Hier komme es bis zu sechs Mal häufiger zu Unfällen als auf Abschnitten ohne Baustellen. Besonders das Baustellenende sei gefährlich. Das liegt nach Einschätzung der Forscher daran, dass Autofahrer oft kräftig Gas geben, bevor das Tempolimit aufgehoben ist. Wegen der vergleichsweise geringen Geschwindigkeit fallen die Unfälle hier aber nicht so schwer aus. (ag)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.