Frankreich: Sipsi-Registrierung doch nicht kostenpflichtig

Seit rund einem Jahr müssen gebietsfremde Lkw-Fahrer in Frankreich über das elektronische Entsendeportal Sipsi angemeldet werden
© Foto: Artur Widak/NurPhoto/picture-alliance

Nach Angaben von Speditionsverbänden hat die Regierung in Paris entgegen ihrer Ankündigung zum Jahreswechsel keine Gebühr für die Entsendemeldung in dem elektronische Sipsi-Portal eingeführt.


Datum:
09.01.2018
Autor:
André Gieße

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Paris. Die französische Regierung hat die zum 1. Januar 2018 geplante Gebühr für die Registrierung von dorthin entsandten Arbeitnehmern im SIPSI-System in Höhe von 40 Euro pro Halbjahr doch nicht eingeführt. Das teilte jetzt der Deutsche Speditions- und Logistikverband mit und verwies auf eine Mitteilung der International Road Transport Union (IRU). Frankreich hatte 2017 angekündigt, dass die Entsendemeldung über das elektronische Sipsi-Portal ab dem neuen Jahr gebührenpflichtig sein soll.

Der DSLV hatte sich nach eigenen Angaben in einem Schreiben an die EU-Kommission dagegen ausgesprochen mit dem Argument, dass dies eine weitere exzessive und unnötige Behinderung des grenzüberschreitenden Warenverkehrs im Straßengüterverkehr mit Frankreich darstelle. Unklar sei bislang, ob Frankreich gänzlich auf die Erhebung dieser Servicegebühr verzichtet, hieß es. (ag)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.