GVN: A 2-Ausbau "unaufschiebbar"

Der GVN hält den Ausbau der A 2 für überfällig
© Foto: Picture Alliance/Peter Steffen

Die Autobahn 2 sollte nach Ansicht des Gewerbeverbands Niedersachsen unbedingt achtspurig werden.


Datum:
28.01.2017
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Der Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen GVN bedauert angesichts der wachsenden Verkehrsdichte, dass der angedachte achtspurige Ausbau der Autobahn 2 in Niedersachsen im Bundesverkehrswegeplan 2030 lediglich unter "weiterer Bedarf" eingeordnet worden ist. "Die Kapazitätsgrenze auf der A 2 ist längst überschritten", ließ GVN-Hauptgeschäftsführer Benjamin Sokolovic am Donnerstag in einer Pressemitteilung verlauten.

Die Fernstraße sei für 30.000 Fahrzeuge geplant worden, heute seien es fast vier Mal so viele. "Der Ausbau der A 2 ist unaufschiebbar und überfällig", sagte Sokolovic und forderte deshalb eine Einordnung des Bauvorhabens unter "vordringlicher Bedarf".

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.