Hessen: Ersatz für marode Autobahnbrücke

Die baufällige Schiersteiner Brücke in Hessen wird abgerissen und neu aufgebaut
© Foto: picture alliance/Roland Holschneider

Die baufällige Autobahnbrücke über den Rhein zwischen Mainz und Wiesbaden-Schierstein wird durch einen Neubau ersetzt.


Datum:
07.08.2013
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Mitte September soll für das Großprojekt offiziell Baubeginn sein, Vorarbeiten laufen bereits. Weil Stahl teurer geworden ist, werden die Kosten mittlerweile auf 206 Millionen Euro geschätzt.

Die alte Brücke, fertiggestellt 1962, wird dem Verkehrsaufkommen nicht mehr gerecht. 2018 soll die neue, 1.200 Meter lange Brücke fertig sein – mit sechs statt der heutigen vier Spuren.

Neben dem Neubau der Limburger Autobahnbrücke über die Lahn (A 3) ist der Schiersteiner Rheinübergang das derzeit wichtigste Vorhaben im hessischen Brückenbau. Doch es ist überall so, dass Brücken aus der Frühzeit des bundesdeutschen Autobahnbaus in die Jahre kommen und saniert oder ersetzt werden müssten – zum Beispiel entlang der Autobahn A 45, der „Sauerlandlinie“ Gießen-Olpe.

Verkehrsaufkommen ist zu hoch
Unrühmlich bekannt sind die Schiersteiner Brücke und die kurze Autobahn A 643 Mainz-Wiesbaden aus täglichen Staumeldungen. Vor fünf Jahrzehnten wurde die Brücke am Westrand von Rhein-Main für 20.000 Fahrzeuge täglich ausgelegt. Heute drängen sich dort bis zu 90.000 Fahrzeuge am Tag, jedes zwölfte ein Lastwagen. Die Brücke nimmt den Pendlerstrom von Rheinhessen Richtung Frankfurt auf. Rheinabwärts gibt es für die nächsten 90 Flusskilometer bis Koblenz keine Brücke.

Der Naturschutz des vogelreichen Rheininselgebietes sorgt für Einschränkungen bei der künftigen Verkehrsführung. Die Brücke kommt sechsspurig aus Hessen und verengt sich in Rheinland-Pfalz auf vier Spuren. Das haben die rheinland-pfälzischen Grünen 2011 im Koalitionsvertrag gegen die SPD durchgesetzt. Für die Brücke soll nicht noch mehr Naturschutzfläche am Rheinufer von Mainz-Mombach geopfert werden. Bei dichtem Verkehr sollen stattdessen die Standstreifen freigegeben werden.

Vorarbeiten für den Brückenbau und die Erweiterung des Schiersteiner Autobahnkreuzes laufen seit dem Frühjahr – Buschwerk wurde gerodet, Leitungen wurden verlegt. Ab Mitte August werden Baustraßen angelegt. Vom eigentlichen Brückenbau werden Autofahrer bis 2015 nicht viel mitbekommen. In dieser Zeit entsteht auf der Westseite der alten Brücke die eine Hälfte des Neubaus. Dieser übernimmt dann den Verkehr, die alte Brücke wird abgerissen. An ihrer Stelle wird dann bis 2018 die zweite Brückenhälfte gebaut.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.