Infrastruktur wird schlechter

Immer mehr Straßen in Deutschland sind in schlechtem Zustand
© Foto: picture-alliance/Christian Ohde

Immer größere Teile der Bevölkerung sind der Ansicht, dass in Deutschland in den vergangenen Jahren zu wenig in die Verkehrsinfrastruktur investiert worden ist.


Datum:
10.07.2015
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Zwei Drittel halten die Investitionen für unzureichend, nur 18 Prozent empfinden sie als ausreichend. Das geht aus einer Untersuchung des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie HDB hervor. Dementsprechend wird der Zustand der Verkehrsinfrastruktur heute kritischer beurteilt als früher. Aktuell hält jeder Zweite den Zustand des Straßen- und Schienennetzes für unzureichend, lediglich 44 Prozent attestieren der Verkehrsinfrastruktur, in einem (sehr) guten Zustand zu sein.

Skeptisch ist die Bevölkerung auch gegenüber Öffentlich-Privaten-Partnerschaften ÖPP. Lediglich jeder Vierte hält das für eine gute Idee, jeder Zweite äußert Bedenken.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.