Iveco: Aus für LKW-Produktion in Ulm

Iveco zieht Konsequenzen aus der Krise

Iveco wird in Ulm künftig keine LKW mehr produzieren. Die Fertigung wird nach Madrid verlagert.


Datum:
08.05.2012
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Die angeschlagene Fiat-Tochter Iveco Magirus ordnet die Produktion schwerer LKW in Europa neu und verlagert die LKW-Fertigung im Werk Ulm nach Madrid. Das gab Iveco am Montagabend, 7.5.2012, bekannt und bestätigt damit im wesentlichen einen Zeitungsbericht der „Südwest Presse“.

„Dieses Vorhaben ist aufgrund der anhaltend schwierigen Bedingungen am europäischen LKW-Markt unausweichlich geworden, da die strukturelle Unterauslastung der in Ulm verfügbaren Kapazitäten nicht länger tragbar ist“, heißt es in der Iveco-Mitteilung. Das Zentrum für Forschung und Entwicklung in Ulm sowie der Testing-Bereich sollen erhalten werden. Die Zeitung hat berichtet, dass 670 von etwa 1100 Arbeitsplätzen in der Montage des Nutzfahrzeughersteller verloren gingen. Iveco habe die Belegschaft am Montag bei einer Betriebsversammlung informiert, hieß es weiter.

Iveco beschäftigt am Standort Ulm rund 1900 Mitarbeiter, davon 430 in der traditionsreichen Brandschutz-Sparte, die in Zukunft ausgebaut werden soll. Für den Wegfall der LKW-Produktion soll der Standort mit einem Ausbau der Herstellung von Feuerwehrfahrzeugen entschädigt werden. Die Neuordnung sieht die Entwicklung eines Brandschutz-Kompetenzzentrums in Ulm vor. Die Produktionskapazitäten aus anderen Iveco Brandschutzstandorten sollen sukzessive nach Ulm verlagert werden, teilt Iveco mit.

Die Finanzkrise hatte Iveco getroffen: Die Hauptabsatzmärkte befinden sich in südeuropäischen Ländern wie Italien und Spanien. Der Standort Ulm produzierte im Boomjahr 2008 laut „Südwest Presse“ noch rund 22.000 Fahrzeuge, dieses Jahr sollen es weniger als 8000 sein. In dem Werk gebe es seit mehr als drei Jahren durchgehend Kurzarbeit.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.