Mehr Lohn für Trucker? Viel ist nicht drin

Transporteur Anwander will lohnmäßig ein Zeichen setzen

Am 8. November starten Gehaltsverhandlungen mit Verdi. Transportunternehmer Wolfgang Anwander bremst Brüderles Lohnerhöhungs-Optimismus.


Datum:
27.10.2010
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Skeptisch hat der Chef der AIT Anwander Internationale Transporte Rohrdorf und Leiter des Tarifausschusses beim Landesverband Bayrischer Transportunternehmer LBT, Wolfgang Anwander, die optimistischen Lohnerhöhungsthesen von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle beurteilt. In einem Interview mit der TRUCKER-Schwesterzeitschrift VerkehrsRundschau sagte er im Bezug auf das Transportgewerbe das sei, als "lange man einem nackten Mann in die Hosentasche". Nach Dieselpreisrallye und Mauterhöhung sowie der Wirtschaftskrise mit einhergehendem Preisverfall habe man zwei desaströse Jahre hinter sich. Somit sei nichts in der Kasse. Von Seiten der Arbeitgeber wolle man aber dennoch ein deutliches Zeichen gegenüber den Mitarbeitern setzen. Und im LBT seien 90 Prozent der Mitarbeiter von Mitgliedern eben LKW-Fahrer. Lohnerhöhungen in der Stahlindustrie könnten aber hier nicht der Maßstab sein. Der Arbeitsplatz des Fahrers sei nunmal leicht zu ersetzen. "Wir können durch einen Bulgaren oder Portugiesen sofort ausgetauscht werden - zu Preisen, wo mir die Augen tränen", sagte Anwander wörtlich. Man wolle dennoch ein lohnpolitisches Signal in Richtung Verdi senden. Wenn Verdi den Abschluss nicht mittragen würde und mit Streik drohte, "wünsche ich denen einfach mal viel Vergnügen". Die Frage nach einem Mindestlohn für die Zeitarbeiter im Transportgewerbe, wie es Arbeitgeberpräsident Hundt generell gefordert hatte, hält Anwander für theoretisch. Es sei politisch nicht zu steuern, wenn ein Unternehmer aus Regensburg seine 20 Stammfahrer entlasse und 20 Tschechen anheuere. Am 8. November beginnen die Verhandlungen mit Verdi. (jr)  

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.