Netz für Lang-Lkw wächst

Über 10.000 Kilometer Strecke dürfen Lang-Lkw jetzt unter ihre bis zu sieben Achsen nehmen
© Foto: TRUCKER/Jan Burgdorf

Aktuell gibt Baden-Württemberg rund 350 Autobahnkilometer für die Nutzung von Lang-Lkw frei. Auch in Nordrhein-Westfalen startet der Feldversuch – allerdings nur mit der kleinen Variante.


Datum:
22.07.2015
Autor:
Jan Burgdorf

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Stuttgart. Es kommt einer kleinen Sensation gleich: Baden-Württemberg gibt rund ein Drittel des Autobahnnetzes für Lang-Lkw frei. Nachdem das BMVI am heutigen Mittwoch die Strecken veröffentlicht hat, können alle interessierten Transportunternehmen ab sofort mit Lang-Lkw fahren. Daimler will ab dem kommenden  Montag, 27. Juli, starten und wird werktäglich die Mercedes-Benz Werke in Sindelfingen und Rastatt mit 25,25-Meter-Kombinationen anfahren. Die Transporte wird die Spedition Elflein übernehmen.

„Es ist gut, dass die Transportunternehmen jetzt in Baden-Württemberg mit dem Lang-Lkw losfahren können. Diese Art von Transport macht aus drei herkömmlichen Sattelzügen zwei Lang-Lkw – das spart bis zu 25 Prozent Sprit und CO2, schont die Infrastruktur und reduziert darüber hinaus auch noch die Verkehrsdichte“, kommentierte Dr. Wolfgang Bernhard, im Daimler-Vorstand verantwortlich für Lkw und Busse, die Freigabe der Lang-Lkw-Fahrten. Bei den freigegebenen Streckenabschnitten handelt es sich um die Autobahnen A5 (Karlsruhe-Mitte bis Rastatt), A8 (Landesgrenze Bayern/Baden-Württemberg bis Kreuz Karlsruhe) sowie A81 (Landesgrenze Bayern/Baden-Württemberg bis Herrenberg).

Auch Nordrhein-Westfalen steigt am heutigen Mittwoch offiziel in den Feldversuch ein - erlaubt aber nur die kleine Variante mit 17,80 Meter langen Sattelzügen. Die entsprechende Verordnung soll am Nachmittag mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft treten. Lkw mit einer Länge von 25,25 Metern lehnt NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) aber weiterhin ab. Im Verkehrsauschuss des Landtags hatte er das zuletzt damit begründet, dass die Riesenlaster auf den dicht befahrenen Autobahnen zur Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer werden könnten.

Bisher dürfen die Lang-Lkw auf rund 10.150 Kilometern Straße unterwegs sein. Zum Netz gehören bereits mehr als die Hälfte der deutschen Autobahnen. Komplett beteiligen sich Bayern, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen. Bremen hat die Autobahnen freigegeben, Mecklenburg-Vorpommern einzelne Abschnitte. Lückenschlüsse über das Autobahnnetz gibt es in Sachsen-Anhalt und auch schon in Baden-Württemberg. (dpa/gg)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.