-- Anzeige --

Nutzfahrzeugmarkt bleibt auf Talfahrt

Die Krise trifft aktuell die Transporterproduktion weniger stark als das Segment schwere LKW

Frankfurt/Main. Der deutsche Nutzfahrzeugmarkt hat im Oktober um 27 Prozent nachgegeben.


Datum:
09.11.2009
Autor:
Redaktion TRUCKER
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Frankfurt/Main. Der deutsche Nutzfahrzeugmarkt hat im Oktober um 27 Prozent nachgegeben. Damit wurden seit Jahresbeginn insgesamt 29 Prozent weniger Fahrzeuge als im Vorjahr in Deutschland abgesetzt, gab heute der Verband der Automobilindustrie bekannt. Dabei war der Rückgang bei den Transportern (-26 Prozent) weniger kräftig als im schweren Bereich über sechs Tonnen mit einem Minus von 39 Prozent.

Die Auftragseingänge aus dem Inland unterschritten im Oktober das Vorjahresvolumen um 22 Prozent. Dabei haben die Transporter um 27 Prozent nachgegeben. Im Segment der schweren Fahrzeuge gingen zwar 13 Prozent mehr Order ein, allerdings waren die Bestellungen vor einem Jahr auch extrem schwach. VDA-Präsident Matthias Wissmann betonte: „Die Absatzkrise auf dem deutschen Markt ist damit nicht vorüber. Der Inlandsmarkt beginnt sich aber langsam zu fangen – wenngleich auch auf sehr niedrigem Niveau.“

Die Bestellungen aus dem Ausland haben sich weiter stabilisiert und blieben nur noch um zwei Prozent hinter dem letztjährigen Niveau zurück. Dabei kam es im Bereich der Fahrzeuge über sechs Tonnen zu einer Abschwächung um 19 Prozent, die Auftragseingänge im Transportersektor übertrafen dagegen das außerordentlich niedrige letztjährige Ergebnis um fünf Prozent.

Entsprechend der Nachfrageentwicklung zogen die Exporte der deutschen Transporterhersteller saisonbereinigt im Oktober weiter an (+9 Prozent); im Vergleich zum Vorjahr fielen sie aber um 30 Prozent niedriger aus. Die Ausfuhr von NFZ über sechs Tonnen blieb sogar um 75 Prozent hinter dem letztjährigen Niveau zurück. Im Jahresverlauf sanken die Exporte insgesamt um nahezu zwei Drittel.

Die Produktionskapazitäten in den deutschen Werken blieben nach VDA-Angaben im Oktober weiterhin unausgelastet. Die Hersteller fertigten mit knapp 24.900 Einheiten 44 Prozent weniger Nutzfahrzeuge als im Jahr zuvor. Seit Beginn des Jahres sank ihre Produktion damit um 57 Prozent. Analog zur Ausfuhrentwicklung musste dabei die Fertigung von NFZ über sechs Tonnen (-67 Prozent) stärker zurückgefahren werden als die Herstellung von Transportern (-51 Prozent). (sb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.