Pessimistisch in die Zukunft

Letzte Hoffnung: Spritsparen (Foto: Torsten Silz/ddp)

Europas Flottenmanager blicken mit Sorge auf die kommenden Jahre.


Datum:
06.12.2011
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Wegen der steigenden Kosten für Diesel und Mautgebühren sowie der weiteren Verschärfung von Gesetzen und Vorschriften sehen die meisten Flottenmanager in Europa kaum Hoffnung auf positive Entwicklungen. 15 Prozent der befragten Unternehmen fürchten in den kommenden zehn Jahren sogar den Verlust der Rentabilität ihrer Betriebe. Zu diesem Ergebnis kommt eine europaweite Studie von Goodyear Dunlop.

Nahe alle Flottenbetreiber setzen deshalb zunehmend darauf, den Verbrauch ihrer Fahrzeuge weiter zu reduzieren. Vor allem deutsche Unternehmen seien laut Studie beim Spritsparen sehr aktiv. 95 Prozent der Befragten gaben an, in diesem Bereich tätig zu sein.

Ein Drittel der osteuropäischen Unternehmer geht davon aus, den Kraftstoffverbrauch bis 2020 um mehr als 20 Prozent senken zu können. Diese Meinung teilen im Westen nur zwölf Prozent. (mo)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.