-- Anzeige --

Schweinegrippe: Fahren nach Impfung kann gefährlich werden

Wer sich gegen die Schweinegrippe impfen lässt und danach grippeähnliche Symptome verspürt, sollte sich besser nicht hinters Steuer setzen.


Datum:
11.11.2009
Autor:
Redaktion TRUCKER
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wer sich gegen die Schweinegrippe impfen lässt und danach grippeähnliche Symptome verspürt, sollte sich besser nicht hinters Steuer setzen. Wie der ACE Auto Club Europa berichtet, kann die Impfung unliebsame Nebenwirkungen auslösen. Deren Anzeichen ähneln denen einer Grippe, die sich häufig in Form von Kopf-, Gelenk -oder Muskelschmerzen äußert sowie in Mattheit und Fieber. Der ACE warnt, dadurch könne die Fahrtüchtigkeit stark beeinträchtigt werden. 

Außerdem sei auch schon bei einer schweren Erkältung Vorsicht geboten. Studien hätten ergeben, dass bei erkälteten Menschen die Reaktionszeiten um bis zu elf Prozent vermindert seien. Das entspricht laut ACE einem im Straßenverkehr verbotenen Alkoholpegel von 0,5 bis 0,65 Promille. (ah)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.