Studie zu Problemen an der Rampe gestartet

Die Laderampe ist häufig die größte Problemzone beim Transport
© Foto: PTV

Das Bundesverkehrsministerium hat eine Studie bei der HWH Gesellschaft in Auftrag gegeben, um die Probleme bei der Be- und Entladung an Laderampen zu beheben.


Datum:
11.09.2012
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Das Bundesverkehrsministerium hat eine Studie bei der HWH Gesellschaft in Auftrag gegeben, um die Probleme bei der Be- und Entladung an Laderampen zu beheben. "Die Prozesse an den Laderampen müssen weiter optimiert werden", betonte Verkehrsstaatssekretär Andreas Scheuer (CSU) in einer Presseerklärung vor kurzem. Im Interesse des Güterkraftverkehrsgewerbes müsse nun Abhilfe geschaffen werden.

"Die Probleme werden wissenschaftlich analysiert und Vorschläge für verbesserte Abläufe an der Rampe auf ihre Umsetzbarkeit hin überprüft", erklärte der Koordinator für Güterverkehr und Logistik. Nach Angaben des Ministeriums soll darüber hinaus eine zusätzliche Fragebogenaktion im Internet weitere Informationen liefern. Ziel ist es, dabei sowohl die Interessen der Verlader als auch der Transportwirtschaft zu berücksichtigen. "Bitte machen Sie mit", appellierte Verkehrsstaatssekretär Scheuer an das Gewerbe.

HASHTAG


#Laderampe

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.