VCD fordert Mauterhöhung

Das Kabinett will die ursprünglich zum 1. Januar 2011 geplante Mauterhöhung aussetzen

Der Verkehrsclub Deutschland VCD kritisiert den Verzicht auf Mauterhöhung.


Datum:
05.10.2010
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Die Entscheidung des Bundeskabinetts, auf die ursprünglich zum 1. Januar 2011 geplante Mauterhöhung um 2 Cent pro Kilometer für Euro-3-Fahrzeuge zu verzichten, stößt beim Verkehrsclub Deutschland VCD auf Kritik. Der Club fordert außerdem, die Absenkung der Maut für umweltverträglichere Fahrzeuge um 0,1 Cent rückgängig zu machen. Die Entscheidung des Kabinetts muss noch durch den Bundestag bestätigt werden. Der VCD fordert, die Sätze wie geplant zum 1. Januar anzuheben, um den Trend zu sauberen Fahrzeugen nicht zu stoppen. Dem Bundeshaushalt würden zudem 163 Millionen Euro für die Jahre 2011 bis 2013 entgehen. (mo)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.