Zoll kündigt bundesweite Mindestlohnprüfung an

Diese Woche führt der Zoll eine bundesweite Mindestlohnkontrolle durch
© Foto: PhotoSG/Adobe Stock

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit kündigt ihre Aktion für den 11. und 12. September an und nimmt auch das Speditions-, Transport- und Logistikgewerbe ins Visier.


Datum:
10.09.2018
Autor:
Stefanie Nonnenmann

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Potsdam. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls (FKS) führt diese Woche am 11. und 12. September 2018 eine bundesweite Mindestlohnsonderprüfung durch. Das gab der Zoll heute per Mitteilung bekannt.  Mit der Aktion soll überprüft werden, ob Arbeitgeber ihren Arbeitern und Angestellten den gesetzlichen Mindestlohn von aktuell 8,84 EUR je Stunde zahlen.

Bis zu 6000 Einsatzkräfte sollen an beiden Tagen  Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu ihren Beschäftigungsverhältnissen befragen und Geschäftsunterlagen der Arbeitgeber prüfen. Im besonderen Fokus stehen dabei die Branchen, die besonders anfällig für Verstöße gegen das Mindestlohngesetz sind - unter anderem das Speditions-, Transport- und Logistikgewerbe. (sno)

 

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.