Zoll: Verstöße gegen Mindestlohn im Transportgewerbe

Bei einer Zollkontrolle im Transportgewerbe wurden mehrfach Unregelmäßigkeiten entdeckt
© Foto: Winfried Rothermel/dpa/picture-alliance

50 Fälle von möglichen Mindestlohnverstößen – das ist das Ergebnis einer Zollkontrolle in Transportunternehmen in Sachsen und Thüringen.


Datum:
15.09.2017
Autor:
Julia Thomsen

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Erfurt. Bei einer zweitägigen Schwerpunktkontrolle im Transportgewerbe hat der Zoll in Thüringen und Südwestsachsen zahlreiche Verstöße gegen den Mindestlohn aufgedeckt. Insgesamt ergaben sich Hinweise auf 50 Fälle, davon 18 in Thüringen und 32 in Südwestsachsen, wie das Hauptzollamt Erfurt am Freitag mitteilte. In 12 Fällen, davon 9 in Thüringen, hätten sich Anhaltspunkte ergeben, dass die Sozialversicherungsbeiträge für die Beschäftigten nicht oder nicht in korrekter Höhe abgeführt wurden.

Neunmal wurde bei Thüringer Unternehmen der Branche festgestellt, dass sie ausländische Mitarbeiter offensichtlich illegal beschäftigten. Ebenfalls in Thüringen wurden zwei Beschäftigte festgestellt, die arbeiteten, obwohl sie Sozialleistungen bezogen und ihre Arbeitsaufnahme nicht angemeldet hatten. (dpa)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.