2015 mehr Verkehrstote

Im Januar und Februar 48.448 bei Straßenverkehrsunfällen verunglückte Personen
© Foto: Benjamin Beytekin/picture-alliance

Bislang eine höhere Zahl an tödlich Verunglückten auf deutschen Straßen als im vergangenen Jahr


Datum:
15.05.2015
Autor:
Sabine Köstler

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


In den ersten beiden Monaten des Jahres 2015 verloren insgesamt 424 Menschen ihr Leben im Straßenverkehr, meldet das Statistische Bundesamt. Das waren 19 Personen mehr (+ 4,7 %) als im entspre­chenden Vorjahreszeitraum. Die Zahl der verletzten Personen verringerte sich hingegen um 3,4 % auf rund 48 000 Personen.

Die Polizei erfasste im Januar und Febraur um 1,2 % mehr Unfälle als im Vergleichszeitraum 2014, insgesamt krachte es 2015 bisher 361.200 Mal. Während die Unfälle mit Personenschaden in diesen beiden Monaten um 3,6 % auf rund 36 900 zurückgingen, stieg die Zahl der Unfälle mit ausschließlich Sachschaden um 1,7 % auf etwa 324 300 an.

Quelle: destatis

 

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.