Allgemeine Informationen zum Modul IV

"Schaltstelle Fahrer": Die Anforderungen an den Fahrer wachsen von allen Seiten. Er muss immer mehr können und wird deswegen zur Schlüsselfigur.


Datum:
04.06.2012
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Der Fahrer nimmt im heutigen Güterverkehrsgeschehen eine bedeutende Rolle ein. Dieses Modul der Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrer- Qualifikationsgesetz rückt deshalb den Fahrer selbst in den Mittelpunkt. Er vertritt das Unternehmen als Dienstleister und Repräsentant bei all seinen Tätigkeiten nach außen: Wenn er beim Kunden vorfährt, sich im Verkehrsgeschehen bewegt oder mit den Behörden in Kontakt kommt. Er ist gleichzeitig der Profi im Straßenverkehr und deshalb ist von ihm ein besonders vorbildliches und routiniertes Verhalten gefragt. Der Fhrer muss immer mehr können: Die Anforderungen steigen. Ob OBU, digitales Kontrollgerät oder Bordcomputer - alles will sachkundig bedient werden. Das Modul IV soll dem Fahrer helfen, den vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden.

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.