Arztbesuch nicht unfallversichert

Die gesetzliche Unfallversicherung weist auf Sonderfälle beim Versicherungsschutz hin


Datum:
14.05.2012
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Wer einen Arzt aufsucht, steht grundsätzlich nicht unter dem Schutz der Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), sollte sich auf dem Weg zur Praxis ein Unfall ereignen. Darauf weist das aktuelle DGUV-Magazin hin.
Das gelte auch, wenn ein Arbeitnehmer zum Arzt geht, um sich die Arbeitsunfähigkeit bescheinigen zu lassen. Privatsache ist es ebenfalls, sich impfen zu lassen, z.B. gegen Grippe, auch wenn dies der Arbeitgeber empfiehlt oder bezahlt (Ausnahme: Impfung für berufliche Reisen).

Es gelten folgende Ausnahmefälle, in denen die gesetzliche Unfallversicherung jedoch für die Behandlung oder Entschädigung der Folgen einsteht:

- Der Arztbesuch erfolgt aufgrund eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit

- Der Arbeitnehmer wurde vom Arbeitgeber zum Arzt geschickt

- Der Arztbesuch erfolgt zum Zweck des Blut- oder Organspendens

- Der Arztbesuch erfolgt innerhalb der Arbeitszeit aufgrund eines akut auftretenden Problems. Versichert ist dann der Weg dorthin und von dort zurück zum Job, nicht aber der Arztbesuch selbst.

(SK, Quelle: DGUV)

 

 

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.