Vorsicht, Falle!

Viele Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle in Betriebe und auf dem Arbeitsweg.


Datum:
22.07.2011
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


SRS-Unfälle nennt man sie im Fachjargron: Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle. Sie sehen zunächst oft harmlos aus und werden gern bagatellisiert, aber oft handelt es sich um schwere Verletzungen mit langwierigen, schmerzhaften Krankheitsverläufen.

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) berichtet, dass 2010 mehr als ein Drittel aller gemeldeter Arbeitsunfälle die Finger oder Hände betrafen, weitere 20 % die Füße und Zehen. Ursache für den hohen Anteil der Handverletzungen sei der Umstand, dass man sich normalerweise bei einem Sturz mit den Händen abfängt.

Auch bei LKW-Fahrern ist das Risiko des Stürzens und von Fußverletzungen hoch. Nach einer langen Fahrt springen viele vom Fahrerhaus und ziehen sich dadurch Sprunggelenksverletzungen, Zerrungen und Stauchungen zu.

Stolperfallen sind laut Olaf Krause von der VBG aber häufig auch auf unsichere Verhältnisse im Betrieb zurückzuführen. So ließe sich das Unfallrisiko durch die Verwendung rutschhemmender Fußböden, die Nutzung sicherer Tritte und Leitern oder das Tragen des richtigen Schuhwerks verkleinern.

Mehr Info zu SRS-Unfällen unter www.bleib-aufrecht.de, eine Präventionskampagne der Berufsgesnossenschaften. (SK)




MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.