Aktuelles Urteil: Teurer Wutausbruch

1000 Euro Schaden am Fahrzeug
© Foto: Damien Gautier/picture alliance

Auch ein ordnungswidrig abgestelltes Fahrzeug darf nicht mit Fußtritten traktiert werden.


Datum:
20.01.2016
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


In einem vor dem Amtsgericht München verhandelten Fall ging es um einen Autofahrer, der seinen BMW über mehrere Stunden ordnungswidrig auf dem Gehweg vor einer Bank geparkt hatte. Dass er damit den Fußgängern den Weg versperrte, ärgerte einen Zeitungsausträger derart, dass er gegen das Fahrzeug trat. Es entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Diesen Betrag muss der Zusteller nun zahlen. Ein Mitverschulden musste der Autofahrer sich nicht ankreiden lassen. Denn der Schadenverursacher hatte absichtlich gegen das Fahrzeug getreten und nicht etwa versehentlich, etwa bei dem Versuch, an der Engstelle vorbeizukommen. Sein Argument, dass aufgrund der physischen und psychischen Belastung eine Ausnahmesituation vorgelegen habe, beeinflusste das Gericht nicht.

Quelle: VerkehrsRundschau
Amtsgericht München
Urteil vom 18.05.2015
Aktenzeichen 122 C 2495/15

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.