Auf dem Parkplatz: Haftung des Rückwärtsfahrenden

Parkplatzunfall: Der BGH sprach sich gegen eine Schuld von 50 : 50 aus
© Foto: Fotolia/Dan Race

Wer auf einem Parkplatz rückwärts fährt, muss sich so verhalten, dass er sein Fahrzeug notfalls sofort anhalten kann.


Datum:
19.11.2016
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Kollidiert er - etwa beim Ausparken - mit einem anderen Fahrzeug, das still steht, dann spricht der allgemeine Erfahrungssatz dafür, dass der Rückwärtsfahrende seiner Sorgfaltspflicht nicht nachgekommen ist. Das stellte der Bundesgerichtshof (BGH) klar. Der Rückwärtsfahrende habe den Unfall zumindest (mit-)verursacht.

In der Rechtspraxis heißt dies: Künftig können bei Gerichten die Grundsätze des Anscheinsbeweises zur Anwendung kommen. Es kann nicht mehr automatisch von einer beiderseitigen Verletzung der Sorgfaltspflicht von 50 zu 50 ausgegangen werden, wie das oft der Fall ist.

Die Klägerin (Geschädigte) war hinter einer anderen Fahrerin auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums hergefahren. Diese versuchte einzuparken, während die Klägerin hinter ihr stand und wartete. Doch die Frau kam nicht gut in die Parklücke hinein und stieß nochmals zurück - dabei kollidierten die beiden Fahrzeuge. Die Rückwärtsfahrende wollte aber nur 60 % des Schadens ersetzen. Dagegen wehrte sich die Geschädigte, sie habe ja nicht zurücksetzen können, weil hinter ihr weitere Fahrzeuge warteten und habe auch nicht hupen können. Die vorinstanzlichen Gerichte hatten der einparkenden Frau Recht gegeben. Sie müssen nun neu entscheiden.

Bundesgerichtshof
Urteil vom 26.1.2016
Aktenzeichen VI ZR 179/15

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.