EU-Fahrerlaubnis gilt

Der EU-Führerschein gilt in der Regel auch in Deutschland.
© Foto: Stuart Atton

Die deutsche Fahrererlaubnisbehörde muss unter bestimmten Voraussetzungen den EU-Führerschein anerkennen.


Datum:
26.07.2012
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Ist nach Ablauf einer in Deutschland verhängten Sperrfrist im EU-Ausland ein Führerschein ausgestellt worden und ist in diesem auch ein Wohnsitz im EU-Ausland ordnungsgemäß eingetragen, muss die deutsche Fahrerlaubnisbehörde diesen Führerschein anerkennen, ohne dass sie hier noch die Vorlage einer erfolgreichen medizinischpsychologischen Untersuchung (MPU) verlangen kann. Das entschied das Oberverwaltungsgericht Sachsen-Anhalt. Gerade wenn das Wohnsitzerfordernis im EU-Ausland erfüllt ist und keine Anhaltspunkte vorliegen, dass dies tatsächlich nicht ordnungsgemäß erfüllt worden sei, hat die deutsche Behörde keinen Grund, die Anerkennung der Fahrerlaubnis zu verweigern.

§ Oberverwaltungsgericht Sachsen-Anhalt Urteil vom 14.03.2012 Aktenzeichen: 3 L 56/09 2

www.justiz.sachsen-anhalt.de/ovg/

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.