Kündigungsfrist genau vereinbaren

Der Vertrag hatte Formfehler
© Foto: Jens Schierenbeck/picture-alliance

Die Kündigung eines Arbeitnehmers mit Frist von zwei Wochen innerhalb der Probezeit wurde einem Arbeitgeber verwehrt.


Datum:
28.01.2018
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Grund war ein Formfehler: Im Arbeitsvertrag stand, dass für das Beschäftigungsverhältnis der Manteltarifvertrag gilt. Er sieht eine Kündigungsfrist während der Probezeit von zwei Wochen vor. Im Arbeitsvertrag stand aber auch, dass generell mit sechswöchiger Frist zum Monatsende gekündigt werden kann. Da ein ausdrücklicher Hinweis auf die Kündigungsfrist während der Probezeit fehlte, durfte der betroffene Arbeitnehmer davon ausgehen, dass auch für ihn die sechs Wochen gelten.

Bundesarbeitsgericht
Urteil vom 23.3.2017
Aktenzeichen: 6 AZR 705/15

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.