Parken an Gebäudewand: besondere Vorsicht

© Foto: Clemens Bilan/dapd

Wer an einer Gebäudewand parkt, muss besonders umsichtig rangieren.


Datum:
20.03.2013
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Fährt jemand sehr dicht an einer Hauswand vorbei, muss er besonders vorsichtig sein. Kommt es zu einer Beschädigung an dem Auto durch einen an der Wand angebrachten Gegenstand, haftet der Autofahrer grundsätzlich selbst für seinen Schaden. Darauf weist das Amtsgericht München hin.

Eine Autofahrerin hatte an einer Hauswand geparkt. An der Wand war ein Blitzableiter angebracht, der sechs Zentimeter in den Parkplatz hinein ragte. Da die Fahrerin sehr dicht an die Wand heran fuhr, wurde der Kotflügel beschädigt. Den Schaden wollte sie von dem Hausbesitzer ersetzt haben, weil dieser seiner Verkehrssicherungspflicht nicht nachgekommen sei. Der Ableiter habe in die Parktasche hinein geragt und sei zudem in der Wandfarbe gestrichen gewesen, so dass man ihn nicht erkennen konnte. Dies wurde durch das Gericht abgelehnt: Wer so dicht an eine Wand heranfahre, müsse besonders vorsichtig sein.

Amtsgericht München
Urteil vom 22.6.2012
Aktenzeichen 241 C 31612/10

HASHTAG


#Versicherungsrecht

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.