Schmerzensgeld ist variabel

Wer bei einem Unfall ein Schleudertrauma erleidet und deshalb über lange Zeit arbeitsunfähig ist, kann ein höheres Schmerzensgeld bekommen
© Foto: Levent Konuk/shutterstock

Lange Arbeitsunfähigkeit durch einen Unfall berechtigt zu mehr Geld.


Datum:
17.07.2013
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Besteht nach einem Unfall aufgrund eines hierbei erlittenen Schleudertraumas über Wochen Arbeitsunfähigkeit, kann ein Schmerzensgeld von 2000 Euro angemessen sein. Dies gilt auch dann, wenn der Unfall nur fahrlässig verursacht worden ist, so das Amtsgericht München.

Die geschädigte Person erlitt bei einem nur fahrlässig verursachten Unfall ein Halswirbelsäulen-Schleudertrauma, eine ISG-Blockade und Beeinträchtigungen der Lendenwirbelsäule. Der Unfall hatte sich im Dezember 2011 ereignet; bis Februar 2012 waren täglich Schmerzmittel erforderlich, bis Januar 2013 eine orthopädische Behandlung. Obwohl Schmerzensgeldbeträge regelmäßig bei derartigen Verletzungen nicht besonders hoch ausfallen, hielt das Gericht hier den Betrag von 2000 Euro für erforderlich. Durch das Schmerzensgeld soll eine Wiedergutmachung und Erleichterung für Beeinträchtigungen, die infolge der Verletzungen entstanden, geschaffen werden. In Anbetracht der Dauer der Einschränkungen musste ein höheres Schmerzensgeld gezahlt werden.

§ Amtsgericht München

Urteil vom 29.01.2013

Aktenzeichen 332 C 21014/12

www.justiz.bayern.de/gericht/ag/m

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.