Unfallflüchtiger muss mitbezahlen

Ort des Geschehens war ein U-Bahn-Zugang
© Foto: picture-alliance/Achim Scheidemann

Ein Pkw-Fahrer war spätabends gegen die Mauer einer U-Bahn-Station gefahren und verursachte dabei einen Schaden von rund 21.000 Euro.


Datum:
28.10.2015
Autor:
Redaktion TRUCKER

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Ohne die Polizei zu informieren oder Personalien zu hinterlassen, flüchtete er und meldete sich erst am nächsten Tag bei der Behörde. Seine Versicherung forderte nun wegen seines Verhaltens (Unfallflucht) eine Beteiligung von 5000 Euro an dem regulierten Schaden von ihm. Zu Recht, so das Amtsgericht München.

Das Argument des Beklagten, er habe die Schadenshöhe nicht erkannt und habe Angst gehabt, dass Schaulustige ein Foto von dem Unfall ins Internet stellen könnten, zählte nicht. Vielmehr äußerte das Gericht Bedenken, dass der Fahrer alkoholisiert gewesen sein könnte.

Amtsgericht München
Urteil vom 6.3.2015
Aktenzeichen 343 C 9528/14

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.