Burg Silvergreen stellt auf der IAA sein neues Trailerprogramm vor

In Günzburg soll ab September das neue Burg-Silvergreen-Werk entstehen. 300 Arbeistplätze will der Hersteller schaffen
© Foto: J. Burgdorf

Die Fahrzeuge sollen ab der IAA bestellbar sein und völlig neue Aspekte zum Thema Ökologie aufweisen


Datum:
14.08.2012
Autor:
Jan Burgdorf

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Noch steht auf dem im Gelände im schwäbischen Günzburg in Sichtweite zur A8 nur ein dezentes Hinweisschild. Doch spätestens im September will der neue Trailerhersteller Burg Silvergreen hier den Grundstein für sein insgesamt drittes Werk in Europa legen und  Ende 2013 sollen dann die ersten Fahrzeuge aus dem 100.000 Quadratmeter großen Werk rollen. Neben normalen Curtainsidern startet der junge Hersteller mit Containerchassis, Kühlaufliegern, Wechselbehältern und den dazu passenden  Lafetten. Für den Service arbeitet man mit  bislang 100 sogenannten „Top-Partnern“ zusammen. Zusätzlich stehen insgesamt  4500 Partner-Werkstätten für eventuelle Reparaturen bereit. Für schnelle Ersatzteilversorgung besteht ein Vertrag mit der Firma Europart.  „Wir wissen natürlich, dass wir in einen schwierigen europäischen Markt starten“, erklärt Geschäftsführer Marc Meylaers , „langfristig wollen wir uns aber zur Nummer drei in Europa entwickeln, auch wenn wir dafür zweifellos einige Zeit brauchen werden.“

Zur Überbrückung dieser Durststrecke hat Burg Silvergreen einen finanzstarken Partner in der Hinterhand. Schließlich steht hinter allem CIMC (China International Marine Containers), der weltgrößte Hersteller von Containern und Sattelaufliegern. Aus China bezieht Burg Silvergreen dann auch Längsträger, Querträger oder Schweißbaugruppen, die in Österreich lackiert werden und schließlich in Günzburg ihren Aufbau erhalten. Trotz dieser weiten Transportwege gibt sich der Hersteller betont umweltbewusst. Neben einer ökologisch ausgerichteten Produktion und dem Einsatz von recyclingfähigen Materialien sollen die neuen Trailer, die sich preislich übrigens an den Wettbewerbern orientieren sollen, auch völlig neue Optimierungen hinsichtlich Kraftstoffverbrauch mitbringen. Wie das genau aussieht will Burg Silvergreen allerdings erst auf der IAA verraten. (JB)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.