MAN verbaut Telematik-Hardware Rio-Box serienmäßig in Lkw

MAN verbaut in allen neuen Trucks die Telematik-Box Rio
© Foto: MAN

Damit wird bei MAN der erste Baustein für eine Infrastruktur gelegt, mit der sich über Telematik hinaus die an einer Transportkette beteiligten Unternehmen vernetzen können.


Datum:
25.08.2017
Autor:
Serge Voigt

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


München. Ab sofort ist die Rio-Box serienmäßig Teil aller neuen MAN-Lkw-Baureihen der Euro 6-Norm in Europa. Über die cloud-basierte Technologielösung Rio sollen die Nutzer zukünftig zentral auf die unterschiedlichsten Daten ihrer Fahrzeuge zugreifen sowie weitere Services aus der Transport- und Logistikbranche nutzen können. Die Rio-Box fungiert dabei als Schnittstelle zwischen Fahrzeug und der eigentlichen IT-Plattform Rio. Diese soll die Telematikdaten erfassen und auswerten sowie die an einer Transportkette Beteiligten miteinander vernetzen.

Auf Fremdfabrikate können angeschlossen werden

Laut MAN ist die Rio-Box ist system- und herstellerunabhängig und eigne sich daher auch für Mischflotten. Auch ein nachträglicher Einbau der Box für Fahrzeuge mit FMS-Schnittstelle soll in Zukunft möglich sein. Die bisherigen Nutzer des Telematiksystems MAN Telematics hätten die Möglichkeit, ihre erhobenen Daten verlustfrei an Rio zu übertragen.

Zusätzliche Dienste in Vorbereitung

„Zukünftig werden wir nicht nur eigene Services sondern auch Partnerangebote über Rio zur Verfügung stellen“, kündigt Markus Lipinsky, Chef von RIO, an. Zu den bisherigen Partnern der Plattform gehören unter anderem die Start-ups LoadFox, Evertracker und Synfioo. Die Anzahl an weiteren Interessenten sei groß.

Daten Teilen oder nicht, das ist hier die Frage

Bei der Entwicklung der Hardware-Box seien höchste Anforderungen an Datenschutz und -sicherheit gestellt worden. Der Kunde entscheidet selbst, in wie weit er Daten mit Rio teilen und von den digitalen Lösungen der Plattform profitieren möchte. Ein nach europäischen Standards zertifizierter Sicherheitsserver mit Sitz in Deutschland übermittelt die von der Box verschlüsselten Daten und stellt sie den Kunden anschließend über eine Plattform zur Verfügung. Dies ermöglicht dann neben weiteren Funktionen beispielsweise die Analyse von Fahrzeugdaten wie Motordrehzahl, Geschwindigkeit, Fuel-Level oder Bremsennutzung durch den Fahrer. Weitere, über die klassischen Telematikfunktionen hausgehende Service sind laut MAN in Arbeit.  (sv)

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.