Scania rüstet auf 770 PS auf

Scanias V8 leistet nun bis zu 770 PS
© Foto: Scania

Der schwedische Hersteller läutet damit eine neue Runde in Sachen Leistungs-Wettrüsten ein, verspricht aber trotzdem niedrigere Verbräuche des V8.


Datum:
28.09.2020
Autor:
Jan Burgdorf
Lesezeit: 
2 min

2 Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die Gerüchteküche brodelte schon länger, nun ist es offiziell: Scania legt bei seinem V8 um 40 auf nicht weniger als 770 PS nach und läutet damit das nächste Leistungsrennen ein. Fast noch beeindruckender ist das Drehmoment von brachialen 3700 Newtonmetern, den das neue Achtzylinderaggregat zwischen 1000 und 1450/min an die Antriebsräder schickt. Im gleichen Zug erhalten auch die schwächeren V8-Einstellungen mehr Power. Los geht es nun bei 530 PS und 2900 Newtonmetern Drehmoment. Darüber hinaus sind nun 590 (3050 Nm) und 660 PS (3300 Nm) zu haben.

Trotz ihrer Erstarkung verspricht Scania um bis zu sechs Prozent verringerte Dieselverbräuche. Die sollen aus verringerten innermotorischen Reibungen, einem verbesserten, kugelgelagerten Turbolader und intelligent gesteuerten Nebenaggregaten resultieren. Zudem verzichtet ab sofort auch der stärkte V8 auf die verbrauchstreibende Abgasrückführung. Ebenfalls eine positive Auswirkung auf den Kraftstoffkonsum gibt Scania für das neue Opticruise-Getriebe „G33“ ab, das optional lieferbar ist. Die neue Schaltbox baut kürzer und 60 Kilo leichter als die Vorgängergeneration „GRS 905“ und ist gleichzeitig robuster ausgeführt, um die hohen Drehmomente zu verkraften.

HASHTAG


#Scania

MEISTGELESEN


KOMMENTARE


Benni

28.09.2020 - 19:14 Uhr

Alles schön und gut, aber wer bekommt so ein Traumschiff vom Chef?


Canada66

29.09.2020 - 08:33 Uhr

Meine unmaßgebliche Meinung zum „Wettrüsten“ in punkto Leistung, das ist Sinnfrei. Das bringt wem etwas?? Sicher spannend für Schwerlast und natürlich für Skandinavien wo über bis zu 94 to Gesamtlast laut nachgedacht und auch schon getestet wird, aber die breite Masse braucht diese Leistung nicht. Wir fahren selber mit Inlandzügen die 66-72 to Gesamtmasse haben. Darunter ist ein 730er und die meisten Truck haben 580 PS und auch ein 500er ist neu dazu gekommen, also ist es nicht ganz richtig zu sagen der V8 verbraucht weniger. Weniger als was?? Die V8 schlucken immer noch sehr viel und die Meisten fahren in Europa/Kontinent mit gerade mal 40-44to über die Highways. Mir wäre es viel wichtiger wenn die Hersteller die jahrelang angeblich geforderte Maßvergrößerung der Kabinen endlich auf die Räder stellen. Das dieses nicht unmöglich ist zeigt ein holländischer Unternehmer mit dem Umbau eines Actros. Bitte bitte liebe Truckhersteller baut endlich mal eine Fahrerkabine die diesen Namen auch verdient. Jedes Tier bekommt per Gesetz mehr Platz im Verhältnis zu gesprochen als wir, es ist durch die EU gesetzlich verankert die Kabinen seit September 2020 großzügiger zu bauen, außer Designer Studien ist noch gar nichts zu sehen. In diesem Sinne, 770,800,900 oder gar 1000 PS braucht realistisch kein Unternehmen, kümmern Sie sich als Hersteller um alternative Antriebe die mit Leistung und Infrastruktur punkten und Sie haben ihre Bücher voll mit Aufgaben!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


TRUCKER – Das Magazin für Lkw-Fahrer im Nah- und Fernverkehr: Der TRUCKER ist eine der führenden Zeitschriften für Lkw-Fahrer und Truck-Fans im deutschsprachigen Raum. Die umfangreichen TRUCKER Testberichte zu LKWs und Nutzfahrzeugen gehören zu den Schwerpunkten der Zeitschrift und gelten als Referenz in der Branche. Der TRUCKER berichtet monatlich über die Themen Test und Technik, Show-Truck, Arbeitsrecht, Service, Unterhaltung.